CLUBGESCHICHTE

ClubgeschichteIn 1976 setzen sich 6 Jungs zusammen und gründeten den MC Black-King Schwalmstadt mit Sitz im Schwalmstädter Ortsteil Niedergrenzebach.

Die ersten Colour waren noch handgestickt, und zierten in den Folgejahren eine immer größer werdende Anzahl von Membern auf ihren Jeanskutten.

Aufgrund der Expansion des Clubs war der ursprüngliche Kellerraum schnell zu klein, sodass die King’s in den Folgejahren Clubhäuser in Gebersdorf, Ziegenhain und Treysa anmieteten und als Domizile bezogen. Ende 2004 wurde das heutige Clubhaus in der alten Molkerei in Schwalmstadt-Treysa gekauft und nach 2 jähriger Restauration in 2007 gebührend eingeweiht.

Der Club besteht aus 13 Membern, bei welchen sich früher wie heute alles um „Mopeds“ dreht. Obwohl kein Markenzwang besteht, fahren die Jungs inzwischen mehrheitlich Harley.

Da Frauen zwar nicht als Mitglieder aufgenommen werden, sind sie und die Familien der Member natürlich trotzdem ein fester Bestandteil des Clublebens.

Der Zusammenhalt und Spaß im Club, die gemeinsamen Ausfahrten, die Pflege von Freundschaften auf eigenen-, sowie Party's befreundeter Clubs hat für alle King's oberste Priorität und steht für das was den MC ausmacht, auf den alle Member mit Recht stolz sind.